Krabi Thailand

Ao Nang Beach in Krabi

Der kleine Ort Ao Nang, mit dem gleichnamigen Strand Ao Nang Beach, hat sich in den letzten paar Jahren sprunghaft zu einem beliebten Touristenziel für Pauschaltouristen katapultiert.

1993 gab es dort nur 4 größere Hotels, die bei den deutschen Reiseveranstaltern zudem nur in den Winterkatalogen aufgeführt waren.

In den Sommermonaten waren viele der Resorts und Restaurants mangels Kundschaft geschlossen und erst nachdem zahlreiche neue Hotels, Restaurants, Tauchschulen und andere Gewerbe dazu kamen, ging es in Ao Nang so richtig los.

Gegen Ende der 90er, lösten skandinavische Touristen die deutsche Mehrheit in Ao Nang ab und mittlerweile gibt es sogar mehrere Direktflüge von Skandinavien nach Krabi.

Inzwischen haben nun auch die chinesischen Touristen Ao Nang und Krabi entdeckt und im Sommer 2015 gibt es schon an die 10 Direktflüge täglich von verschiedenen Orten in China nach Krabi.

Last Fisherman Restaurant am Ao Nang Strand, Krabi

Von Deutschland aus kann man derweil immer noch nur per Code Share und somit mit Zwischenstop in Bangkok nach Krabi reisen. Allerdings fliegt seit Dezember 2016 nun auch die Qatar Airways über Doha direkt nach Krabi.

Aufgrund des begrenzten Platzangebots am Strand von Ao Nang, gibt es in Ao Nang nur sehr wenige Hotels, die direkt am Strand liegen.

Der Ao Nang Strand bei Krabi, Thailand

Seine Popularität hat Ao Nang wahrscheinlich der Tatsache zu verdanken, dass es einer der wenigen Strände in der näheren Umgebung ist, die einen Straßenanschluß haben. Andere Strände, wie der Railay Beach oder der Tonsai Beach, sind nur mit dem Boot zu erreichen.

An der benachbarten Nopparattara Beach, die natürlich ebenfalls Straßenanschluß hat, wurde erst Jahre später mit dem Bau einiger Hotels angefangen. Aufgrund seiner Lage und dem Straßenanschluß ist Ao Nang der ideale Ausgangspukt für zahlreiche Ausflüge in die vorgelagerte Inselwelt und natürlich auch in die ganze Umgebung von Krabi, die man mit dem Auto, Moped oder Bus erreichen kann.

Der Strand von Ao Nang ist bei den meisten Touristen nur Liebe auf den zweiten Blick! Etwa die Hälfte des Strandes ist nur sehr schmal und dort führt auch die Hauptstraße entlang und bildet die Strandpromenade. In diesem Bereich fahren auch die Longtailboote zu den vorgelagerten Inseln los. Richtig schön, zum Sonnenbaden und Schwimmen, wird der Ao Nang Strand erst, wenn man in Richtung der großen Felsen geht. Dort ist der Strand wesentlich breiter und es gibt jede Menge Palmen und andere schattenspendende Bäume und Büsche.

Mein Tipp: Um einen schönen Tag am Ao Nang Beach zu erleben, geht man den schmalen Fußweg vorbei am Phranang Inn Hotel, dem Ao Nang Villa und dem Golden Beach Resort, mindestens bis zum Last Cafe. Dort ist der schönste Strandabschnitt von Ao Nang. Ganz am Ende des Strandes findet man auch den schmalen Weg über die Felsen zum benachbarten Phai Plong Beach, der sonst nur mit dem Boot zu erreichen ist.

Von Ao Nang aus startet während der Saison auch ein tägliches Tourboot zu den Phi Phi Inseln.