Erinnerung an Rauchverbot

Rauchverbot am Strand

Heute ist Freitag, der 2. Februar 2018 und seit gestern soll nun, das schon im November in Kraft getretene Rauchverbot am Strand, auch strafrechtlich verfolgt werden.

Betroffen sind zunächst 24 Strände in Thailand, wobei allerdings nur 2 davon in der Provinz Krabi liegen. Das ist der Klong Dao Beach und der Phra Ae Beach (Long Beach) auf Koh Lanta.



Zu einem späteren Zeitpunkt soll das Rauchverbot auf alle Strände in Thailand ausgedehnt werden. Bei Zuwiderhandlung drohen drakonische Strafen, wie bis zu 100.000 Baht Geldstrafe und/oder Gefängnis.

Rauchverbot wird ab ab 1. Februar verfolgt

Da man es sich mit den Rauchern nicht ganz verscherzen will, sollen an allen betroffenen Stränden sogenannte Raucherzonen eingerichtet werden, wo die Raucher dann an den Sargnägeln ziehen können. Grundsätzlich sollten Raucher ihre Kippen anschließend in die bereitgestellten “Aschenbecher” werden und nicht einfach an den Strand.

Die vielen Zigarettenkippen, die man im Sand an bekannten Stränden gefunden hatte, waren der eigentliche Auslöser für das Rauchverbot.

Außer den Stränden in Krabi, sind aber auch bekannte Strände in den Nachbarprovinzen Phuket (Patong Beach) Phang Nga (Khao Lak Beach) und Trang betroffen. Eine vorläufige Liste aller 24 betroffenen Strände findet sich hier.