Unfälle in Ao Nang

Unfälle in Ao Nang und Krabi

Er kracht fast jeden Tag irgendwo in Ao Nang und meistens sind es Mopeds, die die Unfälle verursachen oder zumindest beteiligt sind. Touristen fahren ohne Helm, ohne Hemd und auch sonst ohne vernünftige Kleidung mit den gemieteten Mopeds durch die Gegend und alle glauben: „Ich habe Vorfahrt„.

Das mag auch tatsächlich in einigen Fällen so sein aber das wissen die Thais nicht! Und auch die Hunde, die überall und unerwartet über die Straße laufen, haben von der Vorfahrt des Farrangs nicht die geringste Ahnung.

 

Eine Helmpflicht gibt es schon seid mehreren Jahren in Thailand, es wird aber in Ao Nang nur selten kontrolliert. Meistens, wenn es mal wieder schlimm gekracht hat. Ansonsten muss man nur in Krabi Stadt mit Kontrollen rechnen.

Natürlich will auch niemand in Thailand mit schwerem Lederkombi durch die Gegend fahren aber ein paar vernünftige, feste Schuhe, T- Shirt und ein Helm sollten es schon sein. Helme bekommt man übrigens beim Mieten eines Mopeds oder Rollers gratis dazu. Wenn nicht, sollte man darauf bestehen.

Wer einen besseren Helm will, als die billigen Plastikschalen, kann sich einen solchen auch vor Ort kaufen. Was man da meistens so zwischen 600 und 1500 Baht (15 – 40 Euro) bekommt, ist zwar auch nicht dir Crème de la Crème aber zumindest etwas besser. Alternativ kann man sich auch den eigenen Helm von zu Hause mitbringen.

Die häufigsten Unfallursachen sind übrigens:

  • Europäer (außer Engländern), die auf der falschen Straßenseite fahren, häufig Nachts und mit ein paar Promille im Blut. Thailand hat Linksverkehr!
  • Thais, die einfach irgendwo abbiegen oder losfahren, ohne sich um den nachfolgenden oder vorausfahrenden Verkehr zu kümmern.
  • Thais, die einen noch mit hoher Geschwindigkeit rechts überholen, auch wenn man sich mit gesetztem Blinker in der Mitte zum Rechtsabbiegen eingeordnet hat.
  • Ausländer, die sich in Thailand zum ersten mal und ohne Führerschein auf ein Moped setzen.
  • Überhöhte Geschwindigkeit und Rollsplitt in Kurven.
  • Ausländer, die bei den Thais ein Mitdenken im Straßenverkehr voraussetze