Wetter auf Koh Lanta

Dunkle Wolken, Wetter KrabiNicht immer scheint in Thailand die Sonne

Koh Lanta liegt an der Thailand’s Westküste (Andaman Sea) und hat daher auch das gleiche Wetter wie die anderen Urlaubsorte an der Westküste Thailands: Krabi, Phuket, Khao Lak, Ao Nang usw.

Es herrscht ein tropisches Klima und die Temperaturen schwanken zwischen ca. 25° und 35° C. Die touristische Saison beginnt offiziell am 1. November und geht bis ca. Mitte April. In den Sommermonaten, bzw. von Mai bis Oktober ist es in Koh Lanta sehr ruhig. So ruhig, das sogar einige der Restaurants und Resorts zeitweise geschlossen haben.

 

Das bedeutet allerdings nicht, dass das Wetter in dieser Zeit übermäßig schlecht wäre, es hat vielmehr damit zu tun, das die Hotel und Bungalowanlagen noch nicht in den Sommerkatalogen der Reiseveranstalter auftauchen.

Die beste Reisezeit für Koh Lanta

Die beste Reisezeit für Koh Lanta ist für mich Anfang Dezember bis Mitte April. Wer es gerne ruhig mag, kann auch in den Monaten von Juni bis September anreisen und auf Koh Lanta einen schönen, ungestörten Urlaub verbringen.

Das Wetter auf Koh Lanta im Überblick:

Von Januar bis Mitte April ist es sehr trocken, sehr viel Sonne, kaum Wolken und das Meer ist an den Hauptstränden spiegelglatt.

Mitte April beginnt in Thailand offiziell die Regenzeit. Der Wind dreht, was zu Wellen an den Ständen führt und es kann sehr häufig und auch heftig regnen. Es ist sehr wechselhaft. Etwa Ende Mai hat sich das Wetter wieder eingepegelt und bis Oktober gibt es von allem etwas: Sonne, bedeckter Himmel und vorübergehende Regenschauer in etwa zu gleichen Teilen.

Mitte Oktober, wenn die Monsunwinde wieder drehen, fängt es wieder häufiger an zu regnen und zu dieser Zeit kommt es an der Ostküste von Thailand (Koh Samui) häufig zu wolkenbruchartigen Regenfällen und Überschwemmungen.

Auf Koh Lanta und an der ganzen Westküste ist es nicht ganz so schlimm aber man muss trotzdem bis etwa Anfang Dezember mit häufigen und auch lang anhaltenden Regenfällen rechnen.