Der Railay Beach, Krabi Thailand

Railay Beach, Krabi Thailand

Der Railay Beach ist unterteilt in die „Railay East“ und die „Railay West.“ Auf dem etwa 300 Meter breiten Landstrich dazwischen, befinden sich die Bungalowanlagen und Restaurants.

Auch hier mussten in den letzten Jahren leider so nach und nach die Rucksacktouristen den besser betuchten Pauschaltouristen Platz machen.

 

Alle Bungalowanlagen an der viel schöneren Westseite, haben im Laufe der letzten Jahre aufgerüstet und haben jetzt fast alle Klimaanlage und Swimmingpool und sind damit für den „Budget Traveller“ zu teuer.

Diese finden jetzt nur noch an der Ostseite einige typische Billigunterkünfte, wo der Strand allerdings nicht so schön ist, da es zum Teil ein Mangrovengebiet ist, das außerdem bei Ebbe noch trocken liegt und auch etwas sumpfig ist.

Die Diamond Cave am Railay Beach
Die Diamond Cave am Railay Beach

An der Ostseite befindet sich außerdem eine weitere Sehenswürdigkeit der Region, die „Diamond Cave,“ eine Tropfsteinhöhle, wo man gegen ein paar Baht extra einen Generator anschmeißt der für das nötige Licht sorgt, damit man drinnen auch was sieht.

Jetzt buchen: Hotels am Railay Beach

Außerdem befinden sich an der Ostseite einige Kletterschulen, Tauchschulen, Restaurants, Buchungsbüros und, wiederum am südwestlichen Ende, der schmale Trampelpfad, der hinüber zur Phranang Beach führt. An der anderen Seite kommt man zur bekannten Firewall, wo Kletterenthusiasten gerne ihre ersten ernsten Kletterversuche unternehmen.

Die Railay West ist jedoch klar der schönere Strand und gegen Abend herrscht hier noch echte Traveller Atmosphäre. Noch in der Dämmerung wird ein bißchen Frisbee und Volleyball gespielt, später bei Dunkelheit werden überall Kerzen und kleine Feuerchen angezündet und man sitzt im Sand bei einer Flasche Mekong und Coke und läßt noch einmal den Tag Revue passieren oder tauscht sich mit Gleichgesinnten aus.

Hinkommen: Mit dem Longtailboot ab Krabi Stadt oder vom Ao Nang Beach für ca. 100,- Baht/Person